60 Jahre Körber-Stiftung

60 Jahre Körber-Stiftung - 60 Jahre Gesellschaft besser machen: Unter diesem Motto feierte die Körber-Stiftung 2019 ihr 60-jähriges Bestehen mit der erstmaligen Verleihung des Zugabe-Preises, dem Jubiläums-Programm »Sommer mit 60« im KörberForum, der Neugestaltung des Steinernen Orientteppichs und einer erhöhten Dotierung des Körber-Preises für die Europäische Wissenschaft. Der Senatsempfang mit 500 geladenen Gästen im Hamburger Rathaus am 21. Juni mit einer Festansprache von Hamburgs Erstem Bürgermeister Peter Tschentscher sowie einer Keynote von Sir Christopher Clark über den Wert Europas war der protokollarische Höhepunkt des Jubiläumsjahres.

 

Unser 60. Geburtstag war auch Anlass für zwei neue Filmprojekte: Das Leben unseres Stifters wurde filmisch aufgearbeitet, und ein Filmporträt informiert über unsere aktuelle Stiftungsarbeit.

Sommer mit 60

Aydan Özoguz, Christian Wulff und Karin Haist
Aydan Özoguz, Christian Wulff und Karin Haist

»60 Jahre Einwanderung«, »In 60 Minuten um die Welt« oder »6 x 10' Poetry Slam: Die gute Tat und ich«. Die speziell für unser Jubiläumsjahr entwickelte Programmreihe »Sommer mit 60« stellte die Themen unserer Stiftungsarbeit in einen originellen Zusammenhang mit der Zahl 60.

 

Als Gäste kamen zu uns unter anderem Bundespräsident a.D. Christian Wulff und der ehemalige Bundesaußenminister Sigmar Gabriel, aber auch der bekannte Moderator Michel Abdollahi, der beim Poetry Slam die Stars der deutschsprachigen Slam-Szene begrüßte.

Neuer Steinerner Orientteppich

Künstler Frank Raendchen und Lothar Dittmer, Vorstandsvorsitzender der Körber-Stiftung,  bei der feierlichen Eröffnung des Neuen Steinernen Orientteppichs
Künstler Frank Raendchen und Lothar Dittmer, Vorstandsvorsitzender der Körber-Stiftung, bei der feierlichen Eröffnung des Neuen Steinernen Orientteppichs

»Weil die Körber-Stiftung dieses Jahr 60-jähriges Jubiläum feiert, wollte ich ihr zu Ehren einen roten Teppich ausrollen«, so Frank Raendchen. Der Künstler hatte bereits im Jahr 2005 einen Steinernen Orientteppich auf der Wilhelminenbrücke, unmittelbar vor dem Hauptsitz der Körber-Stiftung, verlegt. Nach fast 15 Jahren war dieser allmählich in die Jahre gekommen.

 

Zum 60. Jubiläum luden wir gemeinsam mit Frank Raendchen Hamburgerinnen und Hamburger sowie Schulklassen dazu ein, sich am Herstellungsprozess eines neuen Steinernen Orientteppichs zu beteiligen. Das 27 Meter lange Kunstwerk aus mehr als 1,5 Tonnen Marmorkiesel wurde am 4. September feierlich eröffnet und lädt seitdem dazu ein, im Vorbeigehen innezuhalten und über den Ort zu reflektieren: Was bedeutet ein Teppich mitten in der Stadt? Welche Werte und kulturellen Traditionen repräsentiert er?

Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft

Prof. Dr. Bernhard Schölkopf, Ranga Yogeshwar (Foto: David Ausserhofer)
Prof. Dr. Bernhard Schölkopf, Ranga Yogeshwar (Foto: David Ausserhofer)

Anlässlich des Jubiläums der Körber-Stiftung wurde die Preissumme beim Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft erhöht: Die Dotierung steigt von zuvor 750.000 Euro auf eine Million Euro. Damit ist der Körber-Preis einer der höchst dotierten Wissenschaftspreise der Welt. 2019 wurde der Körber-Preis an den Informatiker, Physiker und Mathematiker Bernhard Schölkopf vergeben.