Körber Topics

Gemeinsam oder allein?

Klimawandel, Digitalisierung, Migration – viele gegenwärtige Herausforderungen sind grenzenlos und erfordern, dass die Weltgemeinschaft an einem Strang zieht.

Für unser Körber-Topic »Gemeinsam oder allein?« fragten wir die Deutschen nach ihren Einstellungen zu internationaler Kooperation, Kompromissbereitschaft und globalen Herausforderungen. Ein Ergebnis: Die Mehrheit der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger befürwortet internationale Zusammenarbeit, ist aber mit dem Begriff Multilateralismus nicht vertraut. Die Umfrage wurde gemeinsam mit Bundesaußenminister Heiko Maas im Juni 2019 im Auswärtigen Amt vorgestellt.

Multilateralism is Dead. Long Live Multilateralism!

Die Publikation »Multilateralism is Dead. Long Live Multilateralism!« erschien anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Munich Young Leaders-Programms. Beiträge zur Praxis des Multilateralismus beschäftigten sich mit dem Kampf gegen chemische Waffen und gegen den IS, mit Cyber-Resilienz oder Wissenschaftskooperationen. Ein zweiter Schwerpunkt liegt auf den Perspektiven des Multilateralismus und rückt neben Russland, China und den USA auch Akteure wie den »geheimen Champion« Afrika in den Blick.

The Berlin Pulse

Die außenpolitische Publikation »The Berlin Pulse« stellt Beiträge hochrangiger internationaler Autorinnen und Autoren einer aktuellen Meinungsumfrage zu den Positionen der Deutschen gegenüber. Was sind die drängendsten außenpolitischen Herausforderungen für Deutschland? Und was bedeutet »mehr internationale Verantwortung« ganz konkret?

 

In unserer dritten Ausgabe des Berlin Pulse finden sich unter den Autorinnen und Autoren der polnische Außenminister, Jacek Czaputowicz, der ehemalige US-Sondergesandte für den Kampf gegen den IS, Brett McGurk, und Fu Ying, die Vize-Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im chinesischen Nationalen Volkskongress.

 

Ein zentrales Ergebnis unserer Umfrage ist: Die Deutschen hinterfragen die westliche Staaten- und Wertegemeinschaft, denn nur noch eine knappe Mehrheit befürwortet die Zugehörigkeit dazu.