Alter und Kommune

Expedition Age & City

Karin Haist, Leiterin der bundesweiten Demografie-Projekte der Körber-Stiftung
Karin Haist, Leiterin der bundesweiten Demografie-Projekte der Körber-Stiftung

Mit der Expedition Age & City lädt die Körber-Stiftung Schlüsselakteure aus Kommunen und Politik dazu ein, die Altersfreundlichkeit jenseits der Landesgrenzen zu erforschen, denn internationale Städte bieten Inspiration und überraschende Ideen. Über ihre Erfahrungen berichten die Expeditionsteilnehmenden auf dem jährlichen Körber Demografie-Symposium.

 

Die erste Expedition Age & City führte vom 11. bis 13. September 2019 in die dänische Stadt Aarhus. Die »drittglücklichste Stadt der Welt« überzeugt durch ihren umfassenden Ansatz, der mit Demenzfreundlichkeit, der gezielten Bekämpfung von Einsamkeit und der Förderung von Engagement zu einer lebendigen Bürgergesellschaft beiträgt. 

Körber Demografie-Symposien

Lothar Dittmer, Vorstandsvorsitzender der Körber-Stiftung, begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 10. Körber Demografie-Symposiums
Lothar Dittmer, Vorstandsvorsitzender der Körber-Stiftung, begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 10. Körber Demografie-Symposiums

Das jährliche Körber Demografie-Symposium lädt Entscheidungsträgerinnen und -träger, Expertinnen und Experten sowie Verantwortliche des demografischen Wandels dazu ein, sich von nationalen sowie internationalen Vordenkerinnen und Vordenkern und bewährten Good-Practice-Projekten inspirieren zu lassen. Das Projekt setzt auf die Chancen des demografischen Wandels und möchte dazu beitragen, dass Kommunen auch zukünftig lebenswerte Orte sind. 

 

Das 10. Körber Demografie-Symposium »(Gem)einsame Stadt? Soziale Isolation in der alternden Gesellschaft« fand mit über 150 Gästen am 6. und 7. November 2019 im KörberForum statt. Ein zentrales Element der Konferenz war die Präsentation des Positionspapiers »(Gem)einsame Stadt? Kommunen gegen soziale Isolation im Alter« vom Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung und der Körber-Stiftung, das Fakten, Trends und Handlungsempfehlungen für die Praxis bietet. Die Teilnehmenden erhielten während des Symposiums Einblicke in neue Befunde zu Einsamkeit sowie in internationale Modelle zur Überwindung von sozialer Isolation. So sprach etwa Hosea-Che Dutschke, Direktor des Health and Care Department der Kommune Aarhus, über seine Vision und Strategie für ein gutes Leben der älteren Bevölkerung in Aarhus. 

Stadtlabor demografische Zukunftschancen

Zwanzig Entscheiderinnen und Entscheider aus deutschen Kommunalverwaltungen diskutieren  im KörberForum
Zwanzig Entscheiderinnen und Entscheider aus deutschen Kommunalverwaltungen diskutieren im KörberForum

Das Stadtlabor demografische Zukunftschancen vernetzt Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus ganz Deutschland und lädt zu einem Vor-Ort-Besuch in einer Gastgeberstadt ein. Im Mittelpunkt steht der Austausch über gute Praxis, innovative Ansätze und kreative Lösungen in Kommunen. 

 

Im März diskutierten 20 Entscheiderinnen und Entscheider aus deutschen Kommunalverwaltungen in Hamburg über Anforderungen an eine altersfreundliche Stadt und Strategien für das lokale Demografiemanagement. Franz Müntefering, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen, bereicherte das Treffen mit fachlichen Impulsen.