Das KörberForum

Unser zentraler Veranstaltungsort: Das KörberForum in der HafenCity
Unser zentraler Veranstaltungsort: Das KörberForum in der HafenCity

Das KörberForum ist unser zentraler Veranstaltungsort in der Hamburger HafenCity. Das dort angebotene kostenlose Programm flankiert unsere Arbeit als Schaufenster und Forum für Impulse. In Podiumsdiskussionen und Debatten, Konzerten und Künstlergesprächen, Lesungen und Filmpremieren bringen wir dort Expertinnen und Experten zusammen und suchen den Austausch mit unserem Publikum.

Mit 82 öffentlichen Veranstaltungen im Jahr 2019 konnten wir unser Programm im Vergleich zum Vorjahr (65 Veranstaltungen) nochmals stark ausbauen. Von Januar bis Dezember begrüßten wir durchschnittlich 180 Besucherinnen und Besucher am Veranstaltungsabend, insgesamt rund 15.000 Gäste. 

Durch die Redaktion von »Amal, Hamburg!« können unsere Veranstaltungen simultan ins Arabische und Persische übersetzt werden
Durch die Redaktion von »Amal, Hamburg!« können unsere Veranstaltungen simultan ins Arabische und Persische übersetzt werden

»Neu-Hamburger« konnten wir 2019 durch die Simultanübersetzung ausgewählter Veranstaltungen ins Arabische bzw. Persische gewinnen, und auch hörgeschädigte Menschen fanden bei uns einmal im Monat eine Abendveranstaltung mit Gebärdensprachdolmetschern.

Meistbesuchte Veranstaltungen 2019

Das Jahr 2019 starteten wir mit einem politisch prominent besetzten Panel: Alexander Graf Lambsdorff, Klaus von Dohnanyi, Katja Kipping und Franziska Brantner diskutierten unter dem Titel »Kein Sonderzug nach Moskau?« über die neue deutsche Ostpolitik. Knapp 300 Gäste leiteten mit uns damit die Saison 2019 ein. 

Hamburgs Erster Bürgermeister, Peter Tschentscher, und Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer diskutieren über den Klimaplan der Hansestadt
Hamburgs Erster Bürgermeister, Peter Tschentscher, und Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer diskutieren über den Klimaplan der Hansestadt

Nach unserer traditionellen Sommerpause starteten wir das zweite Halbjahr im September mit der Veranstaltung »So sterben wir« aus unserer Reihe »Demografie 3D«. Im Oktober wagten wir gemeinsam mit unserem Publikum einen Blick in die Zukunft: In der Reihe »Hamburg 2030« diskutierten der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg Peter Tschentscher und Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer über den Klimaplan der Hansestadt. Ein kulturelles Highlight erwartete unsere Besucherinnen und Besucher im November mit der Veranstaltung »2 × hören: Keine Angst vor Beethovens Großer Fuge«. Am Jahresende 2019 war es schließlich die Veranstaltung »Polnischer Frühling« mit Robert Biedron und Katarina Barley, die am besten besucht war.

Zukünftige Mars-Expeditionen sind das Thema der Veranstaltung »Forscher fragen«
Zukünftige Mars-Expeditionen sind das Thema der Veranstaltung »Forscher fragen«

Im Februar folgten unsere etablierten Veranstaltungsformate »Forscher fragen« zu zukünftigen Mars-Expeditionen und im März aus der Reihe ARTE-Filmpremiere die Veranstaltung »Soul Ladies« mit der Hamburger Soul-Musikerin Y’Akoto. In einer dreiteiligen Kooperationsreihe mit NDR Info mit dem Titel »Technik, Wir und Jetzt« diskutieren im April KI-Pioniere, Innovationsforscher und Techniksoziologen die Potenziale unseres rasanten technischen Fortschritts. Insgesamt 640 Besucherinnen und Besucher nahmen dieses spezielle Angebot an. Die meistbesuchte Veranstaltung im Mai war ein Gespräch mit Bundesaußenminister Heiko Maas unter dem Titel »Neue Weltunordnung: Was bewegt Heiko Maas?«. Als größter Publikumsmagnet im Monat Juni erwies der Poetry Slam »Die gute Tat und ich«, der Teil unseres Jubiläumsprogramms »Sommer mit 60« war. 

Viele Abende im KörberForum entstehen auch in Kooperation mit unseren Medienpartnern. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit u.a. bei NDR 90,3, NDR Info, dem Spiegel, der Süddeutschen Zeitung und der ZEIT.